Auf welchen Daten basiert die historische Entwicklung bei B2C-Bankverbindungen?

Hierbei handelt es sich um keinen Fehler, sondern um einen Hinweis zur aktuellen Funktionsweise unserer Software. Wie der Hinweistext besagt, werden uns bei Bankverbindungen, die über Endkunden-Zugang des Mandanten hinzugefügt wurden, nämlich keinerlei historische Transaktionen durch die Bank geliefert. Stattdessen wird eine historische Wertentwicklung der letzten fünf Jahre mithilfe der historischen Börsen-Kurse (die wir über einen Drittanbieter beziehen) auf Basis der Stückzahlen zum Import-Zeitpunkt "simuliert".



Beachten Sie bitte noch folgende Hinweise

Damit diese zurückgerechnete Historie mit der tatsächlichen übereinstimmt, müsste bei den einzelnen Wertpapieren noch das jeweilige Kaufdatum eingegeben werden, sofern dieses jünger als fünf Jahre ist.