Mein Depot wird nicht in wealthpilot importiert

Kommt es beim Import einer Bankverbindung zu Problemen mit einem Depot, lassen sich grundsätzlich folgende zwei Fälle unterscheiden:

  1. Das Depot wird gar nicht importiert und taucht unter Datenverwaltung Konten/Depots nicht auf.

    • Folgende Banken stellen bekanntermaßen Depots bis auf Weiteres nicht für einen Datenabruf zur Verfügung:
      • Santander

      • Degussa

      • Targobank

    • Die Entscheidung dafür wird seitens der Bank gefällt - wir haben bedauerlicherweise keinen Einfluss darauf.
    • Handelt es sich um eine andere Bank und unsere Startseite enthält keine Hinweise zu aktuellen Störungen, kontaktieren Sie bitte unseren Support.
  2. Das Depot wurde zwar in wealthpilot importiert, enthält jedoch keine Wertpapiere bzw. wird mit 0 EUR dargestellt.

    • Die häufigste Ursache ist eine fehlende Freischaltung der Einzelwertabfrage durch die Bank (sog. "Geschäftsvorfall HKWPD").
    • Erfahrungsgemäß gibt es innerhalb der Banken eine eigene Abteilung, die für das Onlinebanking bzw. die HBCI-/FinTS-Schnittstelle zuständig ist. Dort können in aller Regel die Geschäftsvorfälle administriert werden.
    • Falls es Ihnen nicht möglich ist, den entsprechenden Ansprechpartner bei der Bank ausfindig zu machen, können Sie sich gerne an unseren Support wenden.

Weitere Hinweise

  1. DEKA-Depots lassen sich derzeit nicht über eine Sparkassen-Bankverbindung in wealthpilot importieren, selbst wenn sie im Onlinebanking der Sparkasse zu sehen sind. Stattdessen ist das nur direkt über einen Online-Zugang der DekaBank möglich. Dieser kann unter https://www.deka.de/privatkunden/freischaltung beantragt werden.

  2. Ähnlich ist es bei Union-Invest-Depots. Auch hier funktioniert die Freigabe nicht über die Volksbank, sondern nach folgendem Prozess: https://www.union-investment.de/startseite/fonds_depot/depot/online-depot-freischalten.