Wie erfasse ich eine Bankverbindung?

Bankverbindungen lassen sich in wealthpilot auf zwei Arten importieren:

  1. Als Berater binden Sie die von Ihnen verwalteten Depotbanken ein bzw. lassen diese durch uns anbinden.
  2. Als Mandant gehen Sie bitte wie unten beschrieben vor.

Inhalt

So gehen Sie vor

  1. Klicken Sie in der linken Menüleiste auf Vermögen hinzufügenBankverbindung hinzufügen.

  2. Geben Sie bitte in dem Suchfeld Bankname, BLZ oder BIC und ggf. den Ort ein und klicken auf Bank finden.


    Bankverbindung erfassen - Bankensuche

    1. Haben Sie Ihre Bank gefunden, wählen Sie diese bitte aus durch Klick auf Weiter.

    2. Ihre Bank wurde nicht gefunden? Dann wird diese zurzeit leider nicht unterstützt, wenden Sie sich bei Fragen dazu bitte an unseren Support.

  3. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten für Ihr Onlinebanking an.

    Bankverbindung erfassen - Zugangsdaten eingeben


    Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Mehrere Schnittstellen pro Bankverbindung

    Pro Bankverbindung werden Ihre Daten meist über mehrere technisch unterschiedliche Schnittstellen abgerufen - das erkennen Sie daran, wenn beim Erfassen oder Aktualisieren mehrere Schritte mit einer Auflistung von Konten/Depots angezeigt werden, die über die jeweilige Schnittstelle grundsätzlich abgerufen werden können:


    Je nach genutzter Schnittstelle kann es daher sein,

    • dass Sie unterschiedliche Zugangsdaten eingeben müssen - teilweise werden Sie dazu auf eine externe Seite der jeweiligen Bank weitergeleitet.
    • dass Sie sich mehrmals authentifizieren müssen.


    Es werden immer alle verfügbaren Schnittstellen abgefragt, was zu Problemen führen kann, wenn

    • Sie keine Konten/Depots besitzen, die über eine dieser Schnittstellen geliefert werden
    • Ihr Zugang für diese Schnittstelle gesperrt wurde oder
    • ein Datenabruf aus technischen Gründen (vorübergehend) nicht möglich ist

    → Bitte klicken Sie in diesen Fällen auf Überspringen, um mit der nächsten Schnittstelle fortzusetzen.


    Der fehlgeschlagene bzw. übersprungene/abgebrochene Datenabruf über eine Schnittstelle kann dazu führen, dass für die gesamte Bankverbindung als Status "Update fehlerhaft" angezeigt wird - kontaktieren Sie bitte im Zweifel dazu unseren Support.

  4. Nach erfolgreicher Anmeldung können Sie im nächsten Schritt mehrere Einstellungen vornehmen:

    (1) - Legen Sie fest, ob zukünftige Konten automatisch im Zuge eines Updates der Bankverbindung importiert werden sollen.
    (2) - Entscheiden Sie, ob die Bankverbindung für Ihren Berater sichtbar sein soll.
    (3) - Treffen Sie eine Auswahl, welche Konten importiert werden sollen.
    (4) - Sie haben auch die Möglichkeit, den Import zu unterbrechen und ab hier später fortzusetzen.

    Erfolgsmeldung - Anmeldung erfolgreich


Sollte der Import wider Erwarten fehlschlagen, überprüfen Sie bitte als erstes Ihre Zugangsdaten im Online-Banking auf Richtigkeit und geben diese ggf. erneut ein.

Zudem finden Sie

  1. nachfolgend Besonderheiten, die es bei einigen Banken zu beachten gilt.
  2. hier bereits bekannte Beeinträchtigungen beim Datenabruf aufgelistet: Ich kann meine Bank nicht erfassen oder aktualisieren. Wenn Ihre Bank dort mit Import-Problemen aufgeführt wird, müssen Sie nichts unternehmen - an einer Lösung wird bereits gearbeitet!

Anderenfalls kontaktieren Sie bitte unter Angabe Ihrer Benutzerkennung und der Fehlermeldung (Screenshot) unseren Support.


Besonderheiten bei einzelnen Banken

Bei folgenden Banken müssen Sie vor bzw. bei dem Import ein paar Punkte beachten:


 DAB (BNP Paribas)

Bitte beachten Sie, dass keine Depots und Konten abgerufen werden können, die über Vermögensberater/-verwalter bei der DAB-Bank geführt werden.

Nutzen Sie für den Abruf von Depots, die nicht über einen Vermögensberater/-verwalter geführt werden, bitte die Bankverbindung von Smartbroker.

Eine Anbindung ist in diesem Fall nur durch Ihren Berater über unsere B2B-Schnittstelle möglich. Wenn es sich um Depots handelt, die von einem anderen Vermögensberater / Vermögensverwalter als Ihrem Berater in wealthpilot verwaltet werden, ist eine Anbindung kompliziert und setzt in jedem Fall dessen Zustimmung voraus. Kontaktieren Sie hierzu bitte unseren Support.


 Deutsche Bank

Bis auf Weiteres gelten folgende Einschränkungen:

  • Kein Import/Update von Bauspar- sowie Darlehenskonten möglich
  • Import/Update ist nur mit den Zugangsdaten des Kontoinhabers möglich - Vollmachten für andere Konten/Depots, die für das Online-Banking gelten, werden zurzeit noch nicht unterstützt


Im Falle der Deutschen Bank weicht Schritt 3 der obigen allgemeinen Anleitung folgendermaßen ab:

  1. Während des Imports werden Sie für die Eingabe Ihrer Zugangsdaten auf die externe Schnittstellen-Seite der Deutschen Bank weitergeleitet.



  2. Geben Sie dort Ihre Zugangsdaten ein:




  3. Treffen Sie hier Ihre Auswahl, welche Daten an wealthpilot übertragen werden sollen:

Berechtigung nachträglich ändern

Sollten Sie beim ersten Import nicht alle erforderlichen Berechtigungen erteilt haben, können Sie die Zugriffsrechte über folgende Seite verwalten: https://meine-daten.deutsche-bank.de/


Alternativ gelangen Sie aus Ihrem Online-Banking dorthin:

  1. Menüpunkt "Services" → Untermenüpunkt "Banking über Drittanbieter" → "Zugriffsberechtigungen verwalten"



  2. "Weitere erteilte Berechtigungen"



  3. "Zur Anmeldung"




  4. "Zugriffsrechte entziehen"



  5. Bei einem erneuten Import/Update der Deutschen Bank in wealthpilot können Sie die Zugriffsrechte - eingeschränkt oder erweitert - anschließend neu vergeben

 ebase


Besonderheiten

Sofern Sie die Anti-Phishing-Funktion in Ihrem Online-Banking aktiviert haben (zusätzliche Beantwortung einer Frage beim Login), müssen Sie Ihre im Online-Banking hinterlegten Antworten zusammen mit der PIN übergeben, und zwar in folgendem Format (inklusive der Strichpunkte):

;Mädchenname der Mutter;Geburtsstadt;Plz;Lieblingsfarbe; Automarke;Pin;

Beispiel einer zusammengesetzten PIN, wenn die eigentliche PIN 'meine-pin' lautet:

;Mustermann;München;80997;Silber;Mercedes;meine-pin;

Sofern Sie für manche Fragen keine Antwort im Online-Banking hinterlegt haben, müssen Sie die entsprechenden Werte weglassen. Die Strichpunkte müssen aber stets alle angegeben werden.

Obiges Beispiel unter der Annahme, dass Sie im Online-Banking keine Antworten für die Fragen 'Postleitzahl' und 'Auto' hinterlegt haben:

;Mustermann;München;;Silber;;meine-pin;

Da es aufgrund der Länge dieser zusammengesetzten PIN immer wieder zu Falscheingaben kommt, empfehlen wir die Eingabe zunächst in einem Textverarbeitungsprogramm, um die PIN anschließend auszuschneiden und im entsprechenden Eingabefeld in wealthpilot einzufügen.


So deaktivieren Sie die Anti-Phishing-Funktion:

  • Loggen Sie sich im ebase Online-Portal ein und wählen Sie folgenden Menüpunkt:

    Ebase - Menüpunkt Sicherheit

  • Auf der nächsten Seite wählen Sie die Funktion ab und bestätigen dies mit Ihrer PIN:


 ING (ehem. ING DiBa)


Einschränkungen

Bitte erfassen Sie als Zugangsnummer die letzten 10 Stellen Ihrer IBAN / Depotnummer, beachten Sie die Groß- und Kleinschreibung und erfassen Sie die Internetbanking PIN.
Hinweis: Die Ing-DiBa stellt ausschließlich für Extra-Konto, Girokonto und Direkt-Depot Daten zur Verfügung. Weitere Produkte wie Kredite, Sparpläne oder Kreditkarten werden leider nicht übermittelt.
Das bedeutet: Haben Sie kein Extra-Konto, Girokonto oder Direkt-Depot, wird die Einbindung mit einer missverständlichen Fehlermeldung von der Ing-DiBa abgelehnt:

Anmeldung nur mit 10-stelliger Kontonummer und 5 bis 10-stelliger PIN möglich.

Bitte beachten

Auch wenn Ihre PIN länger sein sollte, geben Sie in jedem Fall nur die ersten 10 Stellen ein!


 Julius Bär (DE)


Freischaltung erforderlich

Um Ihre Konten abrufen zu können, benötigen Sie eine separate Freischaltung für HBCI/FinTS vom Bankhaus Julius Bär. 

Nachdem die Schnittstelle freigeschaltet und Ihnen separate Zugangsdaten dafür zugeschickt wurde, müssen noch folgende Schritte befolgt werden:

  1. PIN bestätigen
    Julius Bär verlangt ein Bestätigungsschreiben zum Erhalt der PIN. Liegt der Bank dieses Schreiben noch nicht vor, erhalten Sie folgende Fehlermeldung beim Import:

    Meldung der Bank: Verarbeitung nicht möglich. (9010); Unbekannter Benutzer. (9210); Verarbeitung nicht möglich. (9010)

  2. PIN ändern
    Unabhängig davon muss die zugesandte PIN bei der erstmaligen Nutzung der Schnittstelle durch Sie geändert werden. Bedauerlicherweise ist dies mit Aufwand verbunden, da wealthpilot keine 'herkömmliche' HBCI-Software ist: Sie müssten daher eine externe Software zur Buchhaltung/Budgetplanung nutzen wie z.B. StarMoney, welche auch kostenlos getestet und somit nur zur PIN-Änderung genutzt werden kann.

Verwandte Hilfeseiten